Urlaubs Bilder an der Leine

Kategorien

Neueste Beiträge

Willkommen auf Urlauberblog.com, Ihrem Blog rund ums Reisen. Hier finden Sie alle nötigen Informationen um Ihren nächsten Urlaub entspannt zu starten.

Sizilien: Eine Insel, so bunt wie ein Farbkasten!

Veröffentlicht von Urlauberblog | Kategorie: Allgemein

Giardini Naxos auf Sizilien

Rot wie die reifsten Tomaten oder dunkelviolett wie von der Sonne verwöhnte Auberginen – nicht nur Siziliens Küche ist bunt, sogar kunterbunt! Die knapp 26.000 Quadratmeter große Insel ist ein Ort voller Kontraste und so viel mehr – ein farbenfroher Schmelztiegel der Kulturen. Griechen, Araber, Römer, diese und andere Ethnien haben auf dem zur italienischen Republik gehörigen Eiland ihre Spuren hinterlassen. Und dieses Resultat kann sich sehen lassen!

Hier gibt’s Geschichte zum Anfassen

Zwischen all den malerischen Badestränden und verschlungenen Wanderwegen ragen Jahrtausende alte Tempelanlagen empor, die an Zeiten erinnern, an denen noch längst keine der Sizilianischen Karren über unebene Pflastersteine ruckelten. Städte wie Taormina, Agrigent, Syrakus oder Selinunt bieten Geschichte zum Anfassen, allen voran die griechische Nekropole von Pentalica als Weltkulturerbe. Sizilien ist eine Insel zwischen Orient und Okzident, auf deren Boden byzantinische, arabische und phönizische Bauwerke aus dem Boden sprießen. Kunstvolle römische Mosaike säumen die Straßen und Gassen dieser Region, die für ihre zuckersüßen Marzipannaschereien oder Früchtetorten bekannt ist.

Hinterlassenschaften verschiedener Kulturen treffen aufeinander

Platz in Taormina

Wie vielfältig der einstige kulturelle Siedepunkt ist, beweisen auch prachtvolle Städte wie Pachino oder Avola, in denen der Barockstil Einzug gehalten hat. Auch normannische Dome sind Teil des sizilianischen Kulturerbes, das an Facettenreichtum nur schwer zu übertreffen ist. Das antike Theater mit seinen hängenden Gärten in Taormina ist nur ein Beispiel dafür, wie nah Urlauber der architektonischen Geschichte in Sizilien begegnen. Barockes Weltkulturerbe erwartet Reisende im Valle di Noto – einem Ort, an dem sich ein barockes Bauwerk ans nächste reiht.

Verträumte Buchten, brodelnde Vulkane und mystische Basaltschluchten

Von besonderer Schönheit ist die facettenreiche Küstenlandschaft, die nur hin und wieder von einer der verträumten Buchten unterbrochen wird. Direkt dahinter schlummern kleine Fischerdörfer im Dornröschenschlaf, die einen spannenden Kontrast zu größeren Städten wie Catania oder der Hauptstadt Palermo bilden. Sizilien ist einzigartig und niemals langweilig, insbesondere nicht in der Nähe des Ätna. Denn um Europas höchsten Feuerberg sind kontrastreiche Vegetationszonen angelegt, deren eindrucksvolle Lavalandschaft immer wieder von neuen Eruptionen heimgesucht wird. Wie überraschend schön die Naturlandschaft Siziliens ist, erkennen Sie spätestens beim Abstecher zur Gola di Alcantára. Wildromantisch und spektakulär ist diese geheimnisvolle Basaltschlucht, durch deren bizarre Basaltwände Besucher sogar ein Stück hindurchwaten können.

Es lohnt sich also der Insel einen oder auch mehrere Besuche abzustatten. Wichtig hierbei ist natürlich auch die passende Unterkunft, damit der Urlaub rundum gelungen wird.

Farbspiele, wohin man auch schaut

Wie ähnlich Sizilien einem bunten Farbkasten ist, betonen auch die kargen puderweißen Salinenlandschaften Sale di Trapani an der Westküste. In sattem Grün gedeiht die Zwergpalme im Naturschutzgebiet Parco Lo Zingaro mit seinen herrlichen Sandbuchten und bilderbuchtauglichen Steilküsten.

Oktober 27th, 2015

keine Kommentare möglich