Urlaubs Bilder an der Leine

Kategorien

Neueste Beiträge

Willkommen auf Urlauberblog.com, Ihrem Blog rund ums Reisen. Hier finden Sie alle nötigen Informationen um Ihren nächsten Urlaub entspannt zu starten.

Freizeit auf dem Wasser

Veröffentlicht von Urlauberblog | Kategorie: Allgemein

Wer nicht zumindest einen kleinen Hang zum Wassersport hat, fährt nicht zum Gardasee. Mindestens eine der vielen Ausflugsfahrten auf dem See ist Pflicht. Das Wasser ist ruhig, und vor einer Seekrankheit muss hier niemand Angst haben. Diese Schiffstouren starten praktisch von jedem Örtchen aus, das am Ufer des Gardasees liegt. Ob man eine lange oder kurze Tour macht, mit leckerer Verpflegung unterwegs oder einfach nur schnell von A nach B möchte, ein Erlebnis ist es auf jeden Fall, einmal die Berge und sanften Oliven- und Zitronenhaine vom Wasser aus zu sehen.

Aktive Sportler werden den Norden des Gardasees bevorzugen. Hier wehen das ganze Jahr über perfekte Winde zum Segeln und Windsurfen. Am Morgen begrüßt der Nordwind die ersten Surfer, die schon einige Erfahrung mitbringen sollten. Ab dem Mittag wird es ein wenig ruhiger, doch auch der dann vorherrschende Südostwind bietet noch perfekte Bedingungen. Ideal ist er zum Erlernen des Windsurfens. Zahlreiche Schulen, die selbstverständlich auch die Ausrüstungen verleihen, haben sich angesiedelt und kümmern sich rührend um ihre Schüler. Torbole ist das Zentrum der Surfer, und ein großer Vorteil für Anfänger, dass im Trentiner Teil des Sees keine Motorboote erlaubt sind, denen ein ungeübter Surfer schlecht ausweichen kann. Zur besseren Sicht und zum Schutz gegen die Sonnenstrahlung empfiehlt sich das Tragen von einer Sonnenbrille. Hierbei kann es große Qualitäts- und Preisunterschiede geben.

Seglern ist mit Sicherheit Centomiglia, das Hundert-Meilen-Rennen, ein Begriff. Jedes Jahr im September findet diese traditionelle Regatta statt. Wer sich erst hier mit dem Segeln vertraut machen möchte, findet kompetente Lehrer. Boote und auch Katamarane in allen Größen und mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden im Handling werden vermietet, gern auch mit Crew für einen Segeltörn der ganz komfortablen Art. Auf dem Gardasee kan man auch kleine Kreuzfahrten von Desenzano nach Riva del Garda machen, die etwa 4 Stunden dauern.

Wer lieber abtaucht, tut genau das: Tauchen. Ganztägige Ausflüge mit vielen Gelegenheiten für Tiefgang, Schnupperkurse oder kurze, gezielte Fahrten zu besonders sehenswerten Stellen unter Wasser werden angeboten. Korallen und exotische Fische sind hier nicht zu finden, aber geheimnisvolle Galeeren und die beleuchtete Statue einer Madonna.

Das ist noch zu aufregend? Dann führt man am besten stille Zwiegespräche mit den Fischen im See. Vom Ufer aus oder von einem Boot ist das Angeln auf dem Gardasee eine Herausforderung. Das Wasser ist sehr klar, und nicht nur als Angler sieht man sehr weit. Besser eignen sich die Mündungen der Flüsse, denn sie sind fischreicher und Sie haben schneller ein Erfolgserlebnis. Angeln in Flüssen ist ebenfalls erlaubt, doch müssen Sie auf die Genehmigungen achten, die wie in jedem Land auch hier einzuholen sind. Der Gardasee ist sicher der beliebteste See in Italien. Aber neben diesem gibt es noch 2 weitere interessante Seen für den Urlauber, das ist einerseits der Lago Maggiore und der Comer See. Gerade der Lago Maggiore zieht vor allem in den Sommermonaten auch viele Besucher an die Strände.

Abenteuerlicher geht es zu beim Canyoning. Die erfahrenen Tourführer leiten ihre mutigen Gäste durch flache Seen, Wasserfälle hinab, durch felsige Schluchten und Stromschnellen. Das Wasser aus den Bergen ist nichts für Frostbeulen: es ist eiskalt! Neoprenanzüge und Helme sind denn auch Vorschrift für das Rafting. Hier geht es noch rasanter zur Sache, und nur die ganz Mutigen trauen sich diese Touren zu.

August 11th, 2010

keine Kommentare möglich