Urlaubs Bilder an der Leine

Kategorien

Neueste Beiträge

Willkommen auf Urlauberblog.com, Ihrem Blog rund ums Reisen. Hier finden Sie alle nötigen Informationen um Ihren nächsten Urlaub entspannt zu starten.

Andalusien

Veröffentlicht von Urlauberblog | Kategorie: Allgemein

Die Region um das einmalige Andalusien hat sowohl für Groß und Klein als auch für Jung und Alt etwas zu bieten. Hier lässt sich ein Familien- Urlaub genauso realisieren wie eine Gourmetreise.

Andalusien wird durch die Meerstraße von Gibraltar von dem beeindruckenden afrikanischen Kontinent getrennt. Somit ist man hier auch dementsprechend sonnenverwöhnt. Das Land ist reich an Stränden, so säumen etwa 800 Kilometer die andalusische Küste, welche sich vom Atlantik bis hin zum Mittelmeer erstreckt. Den wohl längsten Abschnitt dieser Strände findet der Urlauber in Cádiz. Hier liegt die Costa de la Luz, welche auch als Küste des Lichts bezeichnet wird. Grundsätzlich aber ist die Costa del Sol bei den Urlaubern beliebter. Der Flughafen von Málaga ist ein beliebter Ausgangspunkt zu den wohl bekanntesten Ferienzielen. Dazu gehören unter anderem Torremolinos, Benalmádena, Marbella oder auch Estepona.

Doch auch wer keinen direkten Strandurlaub geplant hat, ist in dem faszinierenden Andalusien genau richtig. Denn auch im Hinterland findet man acht Provinzen mit faszinierenden Eindrücken. Zum einen wäre da eine geradezu malerische Landschaft wie in einem Hochglanzbilderbuch. Zitronen, Orangen und Olivenbäume zieren hier die Straßenränder. Der Geburtsort des modernen Stierkampfes ist Ronda. Von hier aus kommt man auf der „Ruta de los Pueblos Blancos“ an den berühmten „weißen Dörfern“ vorbei. Diese kleinen Dörfer liegen breit auseinander an sanfte Hügel gepresst. Dieses Bild ist charakteristisch für das Land. Wer sich für Reisen ins Hinterland abseits der bekannten Wege entscheidet sollte seinen Urlaub sorgfältig planen oder sich auf Reiseführer verlassen um keine Sehenswürdigkeit zu verpassen. Hiebei wäre evtl. ein Ferienhausurlaub empfehlenswert um unabghängig zu sein.

Granada ist der Höhepunkt einer jeden Reise. Die Stadt ist geradezu ein maurisches Juwel am Fuß der schneebedeckten Sierra Nevada. Hier findet man eines der großartigsten Momente des ganzen Planeten. Denn hier ist die „Alhambra“ mit ihren traumhaft angelegten und gepflegten Gärten sowie dazu passenden Brunnen. Aber auch in Códoba sind Spuren aus der Vergangenheit in der Moschee- Kathedrale „Mezquita“ zu finden. Ein Wald aus Säulen und Bögen beeindruckt hier den Besucher. In der Hauptstadt Sevilla ist das Leben schnell und recht quirlig, aber gleichzeitig mit sehr viel Atmosphäre. So steht der Urlauber auf dem „Plaza de Espa´na“ umringt von zahlreichen barocken Palästen, verzierte Brücken und Mauern runden das Bild noch gekonnt ab. Eines jedoch ist ganz klar: besser als ein Vier- Gänge- Menü sind die spanischen „Tapas“ allemal.

Juni 22nd, 2010

keine Kommentare möglich